Riez Open Air

Wie es dazu kam...

Raised Fist, Hand To Hand, the Unseen, Turbostaat, Sondaschule, MontrealNo Fun At All, Jupiter Jones, Far From Finished, 3 Feet Smaller, SkafieldLagwagon, No Use For A Name, Callejon, Strength Approach, This Is A StandoffBouncing Souls, Strung Out, Stick To Your Guns, Cancer,Against Me!, Ignite, Agnostic Front, Deez Nuts, Verse, MXPX, Set Your Goals, Your DemiseCaliban, Madball, Comeback Kid, Dog Eat Dog, Sondaschule, Strike Anywhere, Street Dogs, Born From PainRiez Open Air 2014Riez Open Air 2015 mir Toy Dolls, Terroer, Less Than Jake, H2O, 7 Seconds, RykersRiez Open Air 2017

Die Idee "Riez Open Air" enstand im Jahr 1998 und wurde dann auch prommt ein Jahr später verwirklicht. Im Mai 1999 veranstalteten Roland Reif und Rüdiger Schichel das erste
Riez Open Air. Das Festival fasste schnell Fuß und vergrößerte sich über die Jahre allmählich. Nach 6 Jahren gab es eine Änderung der Veranstalter. 2005 organisierte Mario Schichel das Open Air erstmals alleine und das Festival kam wie gewohnt gut an.

Einen Durchbruch schaffte die Veranstaltung 2007, mit Bands wie Jupiter Jones, Fire in the Attic und der derzeitig topangesagten Band Itchy Poopzkid. Ein Jahr später feierte das Riez Open Air 10jähriges. Internationale Größen wie Raised Fist, Hand to Hand und The Unseen betraten die Bühne. Auch an namenhaften deutschen Bands hat es nicht gemangelt, so spielten unter anderem Turbosaat und Die Sondaschule. Im nächsten Jahr gab es dann feinsten Punkrock von No Fun At All, Far From Finished und 3 Feet Smaller. Ein Wiedersehen gab es mit den lokalen Helden von Jupiter Jones.
2010 gelang dann der absolute Fang für jeden Punkrockfan. Lagwagon, eine Band mit über 20jähriger Bühnenerfahrung und mehr als 1 Millionen verkaufter Platten, wird die Riez Open Air Bühne bespielen. Doch  damit noch nicht genug: dieses Jahr dürfen wir auch
No Use For A Name begrüßen. Für Freunde deutscher Musik konnten wir die momentan sehr erfolgreiche Metalcore Band Callejon buchen.
.......
Was wir noch wissen....


1999
Riez Open Air 1999


2002
Thaibnakkel

2003
"Eat no Fish” kommt'

BAUSENDORF-OLKENBACH. Vom 25. bis 27. Juli findet in Bausendorf-Olkenbach die fünfte Auflage des Riez Open Air statt. Für alle Liebhaber von feinstem Crossover und Rock ist dieses Festival ein Muss. Neben den bekannten "Eat no Fish" sorgen die regionalen Punkrock Bands "Raskob Rails" und "Innerlogic" für garantierten Musikgenuss. Freitags ist das Programm ebenfalls absolut hochwertig. Mit "schein 23" (Deutsch Rock), "a massive maybe" (Rock Buster Sieger) und der Rockband "amoco cadiz" erwartet die Festivalbegeisterten einiges. Samstags und sonntags treten neben dem Hauptprogramm weitere Bands aus der Region auf. Es werden erwartet: Beef Eaters, Mary Greenwood, Aimless Alligators, The Great Giana Sisters, No Class, Pantultra, Nightclub Neighbours, 2 die if.

Das Festival ist weiträumig ausgeschildert für alle, die nicht genau wissen, wo Bausendorf-Olkenbach zu finden ist. Für jeden Festival-Fan, Musikliebhaber und Neugierigen heißt es auf zum Riez Open Air 2003.
(Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/mosel/aktuell/Heute-in-der-Mosel-Zeitung-Eat-no-Fish-8221-kommt;art671,201668#kommentare)

2004

BAUSENDORF. (red) Vom Freitag, 23. Juli, bis Sonntag, 25. Juli, ist es wieder so weit: Zum sechsten Mal startet das Riez Open-Air-Festival in Bausendorf-Olkenbach.

Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit "Tpunkterror" aus Hillesheim in der Eifel, einer Punkrockformation, die sich schon überregional einen Namen gemacht hat. Weiter treten die Bands "Splendid Mud" aus dem Raum Bad Dürkheim, "Jupiter Jones" aus dem Raum Trier-Saarland und "The Universal Indicator" auf.

Der Samstag beginnt traditionell mit der offenen Bühne, wo sich ab 14 Uhr Nachwuchsbands unter Beweis stellen können. Das Hauptprogramm an diesem Tag wird ab 18 Uhr von "Home Grow" aus Koblenz eröffnet, eine Band, die den Waverock der 80er Jahre weiterleben lässt. Einen melodischen Hardrock mit Einflüssen aus den verschiedensten Musikrichtungen präsentieren "Voodoma" aus Düsseldorf. Im Anschluss wird eine der besten Deutschen Ska-Rock Bands, die "Human Hamster Hybrids" aus Nürnberg, das Festival zum Höhepunkt treiben. Den krönenden Abschluss macht die Rock'n'Roll-Formation "Boozed" aus Osnabrück.

Der Sonntag gehört wie immer dem Nachwuchs, der sich auf der offenen Bühne austoben darf.

Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/mosel/aktuell/Heute-in-der-Mosel-Zeitung-Der-Nachwuchs-rockt-mit;art671,475636


2005
Pressemitteilung Trierischer Volksfreund:

Den Auftakt bieten am Freitag, 29. Juli ab 19 Uhr die Band "Miss June" mit Lipstick-Punkrock aus dem Saarland, die "Toxxis" aus Bombogen mit einer kräftigen Ladung Deutschrock und "Mixtape Memory" aus Piesport mit melodischem Deutschpunk.

Im Headlinerprogramm folgen dann die saarländischen Screamohelden "The Parachutes" und die Postpunkgötter "Tribute to Nothing" aus England, bekannt für ihre emotionalen, Gitarren-schmeißenden Shows und Düsenjäger, die mit überzeugenden Deutschpunk auch das letzte stille Wasser zum mitsingen kriegen.

Am Samstag geht es ab 18 Uhr mit "Sunglasses Punk´n´Roll von Wonderboy in Monsterland" los, die mit den "Elmstreet Lullabies" aus Piesport den Besucher aufs Hauptprogramm vorbereiten. Dann lädt die Skatepunk-Kultband "Raskob Rails" und danach "The Go Faster Nuns" mit coolem Party-Punkrock zum Tanzen und Springen ein, bis der Muskelkater kommt.

Mit "Junias" kommt eine hoch gelobte, sogar Kinofilm-Erfahrene Band mit drei Musikern auf die Bühne die mit elektronischen Feinheiten, ordentlichem Beat, harten Gitarrenriffs und trotzdem gefühlvollem Gesang ein besonderes Erlebnis vermitteln. Anschließend sorgt mit "Flyswatter" die beste Emo-Rockband des Landes mit schnellen Schlagzeugparts und intelligenten Songarrangements für Begeisterung.

Zum Schluß zeigen "Cashless" aus Bayern ihr Können und werden mit ihrer einzigartigen Mischung aus Green Day und Rancid die Besucher nochmal zum tanzen animieren.

In den Stunden ohne Livemusik wird DJ Björn für ordentliche Unterhaltung sorgen. 
Der Eintrittspreis liegt bei 8 € pro Tag und 14 € für beide Tage. Zeltplätze stehen kostenlos zur Verfügung.
Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/magazin/archiv/rock-festivals/rock-am-ring/riez/art167369,771214

2006
Days In Grief / Death Before Disco / Down And Away / Estate / Red Lights Flash uvm.
As Mentioned Below, Attic Toys, Aurelia, Days In Grief, Death Before Disco, Dewey Finn, Down And Away, ear-o-tation, Estate, March Into Obliven, Overdraft, Randy’s Ripcord

2007
Itchy Poopzkid / Jupiter Jones / Fire In The Attic / Waterdown
A Certsain Sacrifice, App'ground, encore, Fire In The Attic, Icarus Trip To The Sun, Itchy Poopzkid, Jupiter Jones, Kid Chino, Know Your Foe, Last Nights Favorite, Left Right Here, Replico, Second Monday, Society Off, The Bandgeek Mafia, The Perfect Goodbye, Waterdown

2008

10. Riez Open Air … zum Jubiläum wird kräftig nachgelegt!!!

Bausendorf, vom 25.-27. Juli 2008 findet die diesjährige Auflage des Riez Open Airs statt. Zum Jubiläum wird es dieses Jahr 3 Tage volles Programm mit internationalen Acts geben.
Mit insgesamt 21 Bands bietet das ROA ein abwechslungsreiches Programm von Punkrock und Skapunk, über Hardcore und Metal bis hin zu Screamo und Emo.

Mit von der Partie sind am Freitag unter anderen die Punk Helden von The Unseen aus den USA und die wohl bekanntesten und nettesten Luxemburger aller Zeiten, Eternal Tango mit ihrem Pop-Punk-Rock.

Samstags geht es bereits um 13.00 Uhr los. Die Highlights an diesem Tag sind natürlich die Gigs von Raised Fist aus Schweden und Hand To Hand aus den USA. Beide spielen exklusiv nur auf dem Riez Open Air und werden extra für diese Show eingeflogen. Es gibt keine weiteren Konzerte in Deutschland, bzw in Europa. Vorher gibt es noch Deutschpunk von Montreal und für lokale Szenefans, die nicht erst seit gestern dabei sind, noch eine Überraschung die man nicht verpassen darf. Der Abend endet mit Tanz und Trompeten, mit dem lustigem Skapunk der Sondaschule.

2009

3 Feet Smaller, Dexterh, Far From Finished, His Statue Falls, Hordak, Jupiter Jones, Longing For Tomorrow, Mr. Irish Bastard, My Plan! Was Yours, No Fun At All, Parachutes, Raskob Rails, Skafield, The Detectors

Geschlafen wird natürlich nicht viel, denn gleich nach dem Frühstück geht es um 13.00 Uhr weiter.
Neben gemütlichem Accustic/Solo von Freddy Furber aus England gibt es gleich wieder Tanz von der Bandgeek Mafia aus Trier. Die Headliner sind Tribute To Nothing aus England und Turbostaat aus Flensburg, die das Festival um 20 Uhr beenden. Dann kann jeder noch gemütlich nach Hause fahren oder noch bis Montag auf dem kostenlosen Zeltplatz campen.

Aftershowparties gibt’s an allen Tagen mit unserem aller Lieblings DJ Björn.
Die Karten kosten im VVK 28,50€ für alle 3 Tage. Der Einlass ist Freitags ab 18.00 Uhr.
Weitere Infos Findet man auf www.riez.de oder unter 0173/6979998.

Freitag:
Beginn: Ab 19 Uhr

Road To Kansas
A Certain Sacrifice
Tiny Y Son
Eternal Tango
The Unseen


Samstag:
Beginn: Ab 13 Uhr

Fell Asleep
Ashes Of Pompeii
Small State
His Statue Falls
An Early Cascade
The Universal Indicator
Montreal
Hand To Hand
Raised Fist
Sondaschule


Sonntag:
Beginn: Ab 13 Uhr

At The Farewell Party
The Bandgeek Mafia
Freddy Furber
Tribute To Nothing
Turbostaat

2010

Centerfall, Crazy Arm, Erin, Face Down Stereo, His Statue Falls, Lagwagon, No Use For a Name, Not Available, P.O.Box, Radio Havanna, Six Reasons To Kill, Strength Approach, The Convois, This Is A Standoff, Tim Vantol, Useless ID

2011

A Traitor like Judas, Another Hero s Fall, Antillectual, Bouncing Souls, Cancer, Days Of Despite, Destination Anywhere, Hordak, Man Overboard, Mikroboy, Noopinion, Polar Bear Club, Promises Kept, Road To Kansas, Smurf Gets Slaughtered, Stick to Your Guns, Strung Out, The Blackut Argument, The Denim Demons, Throwout, Tim Vantol, Tornapart

2012

Against Me!, Agnostic Front, Breakdown Of Sanity, Deez Nuts, Ignite, MxPx, My Autumn, One Strike Left, Pianos Become The Teeth, Reign Surpreme, Set Your Goals, Shai Hulud, Soul Control, Three Chord Society, Verse, Your Inner Durden

2013

All For Nothing, Born From Pain, Caliban, Comeback Kid, Death Before Dishonor, Dog Eat Dog, Down By Law, Get Dead, His Statue Falls, Louise Distras, Love A, Madball, Marathonmann, Parachutes, Poverty For All, Prison Mind, Sondaschule, Street Dogs, Strike Anywhere, The Creepshow

2014

Atlas Losing Grip, Authority Zero, AYS, Biohazard, Deez Nuts, Sick Of It All, THE BAINS, Tim Vantol

2015

7Seconds, Anchors & Hearts, Blut Hirn Schranke, Carpet Room, Expire, Gwlt, H2O, Less Than Jake, No Turning Back, Red City Radio, Rogers, Rykers, Smile & Burn, Tausend Löwen unter Feinden, Terror, The Toy Dolls, The Universal Indicator, World Negation

2016

Additional Time, Átoa, Coldburn, First Blood, Freiburg, Kotkäfer, Lagwagon, Light Your Anchor, Lionheart, Massendefekt, Noopinion, Off with their heads, Pears, Raised Fist, Rise of the Northstar, Senor Karoshi, Slime, The Smith Street Band, Your Inner Durden

2017

Big D and the Kids Table, Death By Stereo, Deez Nuts, Dreimillionen, Dritte Wahl, Face To Face, Fights And Fires, Fortune Drive To Vegas, Good Riddance, I Am Noah, Lygo, Not Available, Nothington, Rising Anger, Siberian Meat Grinder, Teenage Bottlerocket, Tiger Uppercut, Tim Vantol

Szene SpiritsSparkasse - Eifel Mosel HunsrückBitburger Brauerei
Riez
Events

Tickets für alle Riez Events

Schnappe dir jetzt deine Tickets fürs Riez Open Air oder andere Riez Events!

>>> Zum Ticket Shop

Hier findet Ihr alle Events!

>>> Zum Kalender

Hier kannst du die Riez RockBAR

>>>MIETEN!