Riez Open Air

Wie es dazu kam...

Raised Fist, Hand To Hand, the Unseen, Turbostaat, Sondaschule, MontrealNo Fun At All, Jupiter Jones, Far From Finished, 3 Feet Smaller, SkafieldLagwagon, No Use For A Name, Callejon, Strength Approach, This Is A StandoffBouncing Souls, Strung Out, Stick To Your Guns, Cancer,Against Me!, Ignite, Agnostic Front, Deez Nuts, Verse, MXPX, Set Your Goals, Your DemiseCaliban, Madball, Comeback Kid, Dog Eat Dog, Sondaschule, Strike Anywhere, Street Dogs, Born From PainRiez Open Air 2014Riez Open Air 2015 mir Toy Dolls, Terroer, Less Than Jake, H2O, 7 Seconds, Rykers

Die Idee "Riez Open Air" enstand im Jahr 1998 und wurde dann auch prommt ein Jahr später verwirklicht. Im Mai 1999 veranstalteten Roland Reif und Rüdiger Schichel das erste
Riez Open Air. Das Festival fasste schnell Fuß und vergrößerte sich über die Jahre allmählich. Nach 6 Jahren gab es eine Änderung der Veranstalter. 2005 organisierte Mario Schichel das Open Air erstmals alleine und das Festival kam wie gewohnt gut an.

Einen Durchbruch schaffte die Veranstaltung 2007, mit Bands wie Jupiter Jones, Fire in the Attic und der derzeitig topangesagten Band Itchy Poopzkid. Ein Jahr später feierte das Riez Open Air 10jähriges. Internationale Größen wie Raised Fist, Hand to Hand und The Unseen betraten die Bühne. Auch an namenhaften deutschen Bands hat es nicht gemangelt, so spielten unter anderem Turbosaat und Die Sondaschule. Im nächsten Jahr gab es dann feinsten Punkrock von No Fun At All, Far From Finished und 3 Feet Smaller. Ein Wiedersehen gab es mit den lokalen Helden von Jupiter Jones.
2010 gelang dann der absolute Fang für jeden Punkrockfan. Lagwagon, eine Band mit über 20jähriger Bühnenerfahrung und mehr als 1 Millionen verkaufter Platten, wird die Riez Open Air Bühne bespielen. Doch  damit noch nicht genug: dieses Jahr dürfen wir auch
No Use For A Name begrüßen. Für Freunde deutscher Musik konnten wir die momentan sehr erfolgreiche Metalcore Band Callejon buchen.
.......
Was wir noch wissen....

2002
Thaibnakkel

2003
"Eat no Fish” kommt'

BAUSENDORF-OLKENBACH. Vom 25. bis 27. Juli findet in Bausendorf-Olkenbach die fünfte Auflage des Riez Open Air statt. Für alle Liebhaber von feinstem Crossover und Rock ist dieses Festival ein Muss. Neben den bekannten "Eat no Fish" sorgen die regionalen Punkrock Bands "Raskob Rails" und "Innerlogic" für garantierten Musikgenuss. Freitags ist das Programm ebenfalls absolut hochwertig. Mit "schein 23" (Deutsch Rock), "a massive maybe" (Rock Buster Sieger) und der Rockband "amoco cadiz" erwartet die Festivalbegeisterten einiges. Samstags und sonntags treten neben dem Hauptprogramm weitere Bands aus der Region auf. Es werden erwartet: Beef Eaters, Mary Greenwood, Aimless Alligators, The Great Giana Sisters, No Class, Pantultra, Nightclub Neighbours, 2 die if.

Das Festival ist weiträumig ausgeschildert für alle, die nicht genau wissen, wo Bausendorf-Olkenbach zu finden ist. Für jeden Festival-Fan, Musikliebhaber und Neugierigen heißt es auf zum Riez Open Air 2003.
(Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/mosel/aktuell/Heute-in-der-Mosel-Zeitung-Eat-no-Fish-8221-kommt;art671,201668#kommentare)


2005
Pressemitteilung Trierischer Volksfreund:

Den Auftakt bieten am Freitag, 29. Juli ab 19 Uhr die Band "Miss June" mit Lipstick-Punkrock aus dem Saarland, die "Toxxis" aus Bombogen mit einer kräftigen Ladung Deutschrock und "Mixtape Memory" aus Piesport mit melodischem Deutschpunk.

Im Headlinerprogramm folgen dann die saarländischen Screamohelden "The Parachutes" und die Postpunkgötter "Tribute to Nothing" aus England, bekannt für ihre emotionalen, Gitarren-schmeißenden Shows und Düsenjäger, die mit überzeugenden Deutschpunk auch das letzte stille Wasser zum mitsingen kriegen.

Am Samstag geht es ab 18 Uhr mit "Sunglasses Punk´n´Roll von Wonderboy in Monsterland" los, die mit den "Elmstreet Lullabies" aus Piesport den Besucher aufs Hauptprogramm vorbereiten. Dann lädt die Skatepunk-Kultband "Raskob Rails" und danach "The Go Faster Nuns" mit coolem Party-Punkrock zum Tanzen und Springen ein, bis der Muskelkater kommt.

Mit "Junias" kommt eine hoch gelobte, sogar Kinofilm-Erfahrene Band mit drei Musikern auf die Bühne die mit elektronischen Feinheiten, ordentlichem Beat, harten Gitarrenriffs und trotzdem gefühlvollem Gesang ein besonderes Erlebnis vermitteln. Anschließend sorgt mit "Flyswatter" die beste Emo-Rockband des Landes mit schnellen Schlagzeugparts und intelligenten Songarrangements für Begeisterung.

Zum Schluß zeigen "Cashless" aus Bayern ihr Können und werden mit ihrer einzigartigen Mischung aus Green Day und Rancid die Besucher nochmal zum tanzen animieren.

In den Stunden ohne Livemusik wird DJ Björn für ordentliche Unterhaltung sorgen. 
Der Eintrittspreis liegt bei 8 € pro Tag und 14 € für beide Tage. Zeltplätze stehen kostenlos zur Verfügung.
Quelle: http://www.volksfreund.de/nachrichten/magazin/archiv/rock-festivals/rock-am-ring/riez/art167369,771214

2006
Days In Grief / Death Before Disco / Down And Away / Estate / Red Lights Flash uvm.

2007
Itchy Poopzkid / Jupiter Jones / Fire In The Attic / Waterdown

Szene SpiritsSparkasse - Eifel Mosel HunsrückBitburger Brauerei
Riez
Events
Equipment
Service

Tickets für alle Riez Events

Schnappe dir jetzt deine Tickets fürs Riez Open Air oder andere Riez Events!

>>> Zum Ticket Shop

Hier findet Ihr alle Events!

>>> Zum Kalender

Hier kannst du die Riez RockBAR

>>>MIETEN!